13.04.2018 – Maxi Schafroth: Faszination Bayern

>Tickets für Maxi Schafroth im Onlineshop<

Weizenbier, Lederhosen, Oktoberfest – überkommene Clichés, die längst Eingang in unsere Alltagskultur gefunden haben. Wollen Sie das wahre, urtümliche Bayern kennenlernen? Dann begleiten Sie Ihren persönlichen Reiseleiter Maxi Schafroth auf einer vorurteilsbehafteten Reise in die exotische Ferne des Freistaats. Gönnen Sie sich eine Stunde der Gemütlichkeit, lassen Sie sich entführen in eine Region ohne Breitbandinternet und lauschen Sie den Geschichten eines Urallgäuers, eines Veteranen der altbayerischen Brauchtumshybris.

Im spannenden Kontrast zwischen einer gehörigen Portion Blues und Maxis sonnigem Gemüt entwickelt sich ein Sprachwitz, der seinesgleichen sucht. So scharfzüngig charmant über die Bayern herziehen, das darf nur, wer selbst einer ist. Und um die Balance zu wahren, bekommen auch die nach authentischem Landidyll hungernden Stadtmenschen ihr Fett weg. Immer im Sinne der Völkerverständigung bringt Maxi Schafroth frischen Wind samt eigenem Stallgeruch nach Schwerte. Nehmen Sie einen tiefen Atemzug!

Dauer: 90 Minuten zzgl. Pause || www.maxischafroth.de

27.04.2018 – Timo Wopp: Moral – Eine Laune der Kultur

>Tickets für Timo Wopp im Onlineshop<

Für die einen ist seine Show ein Manifest absoluter Gedankenlosigkeit, für die anderen eine Offenlegung unfassbarer geistiger Verwirrung, für die meisten aber gibt Timo Wopp der Orientierungslosigkeit in diesem Land endlich mal ein Gesicht – und zwar seins. Denn schonungslos ungefiltert illustriert er, dass niemand uns mehr belügt als wir selbst. Und für diese These könnte es kein besseres Beispiel geben als ihn selbst.

In seinen Stand-Ups wird alles Private politisch und damit angreifbar. Moralische Integrität – my ass!!! Jede Pointe ist ein distanzloses Eingeständnis der eigenen Ressentiments und des persönlichen Scheiterns. Dabei ist Timo Wopp in seiner Verlogenheit so bestechend ehrlich, dass einem beim Zuhören schon mal der eigene moralische Kompass durcheinander gerät. Aber zum Glück weiß Google ja eh immer, wo wir sind. Wer braucht da noch einen Kompass?!

Ob Timo Wopp seinem Publikum einen Spiegel vorhält, das dürfen die Zuschauer selbst entscheiden. Wenn er es tut, dann wissen am Ende des Abends alle wie moralisch schizophren wir sind. Das ist traurig. Aber lustig war es schon.

Dauer: 90 Minuten zzgl. Pause || www.timowopp.de

04.05.2018 – Die feisten: Nussschüsselblues

>Tickets für die Verleihung des 27. Schwerter Kleinkunstpreises<

Das Schwerter Publikum hat entschieden: Feistheit siegt!
Seit vielen Jahren sind Rainer Schacht und Mathias Zeh in wechselnden Formationen gern gesehene Gäste bei den Schwerter Kleinkunstwochen. Nun haben sie es mit ihrem Programm „Nussschüsselblues“ zum zweiten Mal geschafft, sich den begehrten Schwerter Kleinkunstpreis zu sichern. Herzlichen Glückwunsch!

ZweiMannSongComedy, so nennen die feisten ihre Melange aus a capella, Gitarre, Bass, Mandoline, Sitar, Timple, Cajón, Ukulele, Udu und… und.. und…
Mit kurioser Vielsaitigkeit besingen sie die Skurrilität des Lebens und der Liebe. Sie bluesen, säuseln und rocken über die Bühne und verpassen dem Wahnsinn des Alltags einen ganz eigenen Soundtrack. Mit einem Augenzwinkern auf den Lippen ziehen sie das Publikum in ihren Bann. „Greif nicht in die Schüssel mit den Nüssen rein. Da drin´ können viele Dinge außer Nüssen sein“ – profitieren auch Sie von dem profunden Schatz an Lebenserfahrung, den die feisten mit auf die Bühne bringen.

Nachhaltiger Humor, Geschichten, die von Herzen kommen, und voller Körpereinsatz zeichnen diese besonderen Künstler aus. Und der Erfolg gibt ihnen recht: Sie kehren als frisch gekürte Träger des Deutschen Kleinkunstpreises in der Kategorie „Chanson/Musik/Lied“ nach Schwerte zurück. Heißen wir sie mit angemessenem Applaus willkommen!

Dauer: 100 Minuten zzgl. Pause || www.diefeisten.de